UTAX macht Datenschutz für KMU attraktiv

Viele gewonnene Projekte unterschiedlichster Größenordnung sprechen eine klare Sprache: Der Mittelstand von kleineren bis größeren Betrieben hat sich für die UTAX-Software  Accounting4work aQrate als Instrument  für sicheres Drucken und Kopieren entschieden. Die Software wurde mit einem neuen Lizenzmodell den Marktanforderungen jetzt weiter angepasst. aQrate ist ab sofort auch als kostenattraktive Basisversion erhältlich. Zudem sind künftig die ersten 12 Monate Softwarepflege und Support für Server- und Embedded Terminal-Lizenzen im Kaufpreis der Lizenz enthalten.

UTAX-Fachhändler Thorsten Witt, Inhaber der Systemhäuser Witt in Husum und Wesseln, hat sich bereits mehrfach mit der Softwarelösung Accounting4work aQrate gegen namhafte Mitbewerber und den Direktvertrieb anderer Hersteller durchgesetzt. „Mit aQrate konnten wir passgenaue Lösungen für mehrere Energieversorger, Kunden im öffentlichen Sektor sowie Logistikunternehmen mit branchenspezifischen Anforderungen entwickeln“, betont Thorsten Witt und ergänzt: „Entscheidender Vorteil des Outputmanagement-Tools ist aus meiner Erfahrung die optimale Anpassungsmöglichkeit an kundenspezifische Anforderungen. Die Management-Software ermöglicht neben verschiedenen Authentifizierungsmethoden am Ausgabesystem auch eine zielgerichtete Abrechnung der erstellten Seiten und bietet den Unternehmen ein hohes Maß an Kostentransparenz. Somit werden wir dem Gebot der Wirtschaftlichkeit und der Ressourcenschonung gerecht.“

Die jetzt weiterentwickelte Version 4.0 von Accounting4work aQrate punktet vor allem durch eine neue, einfachere Variante. Denn neben dem bisher verfügbaren aQrate BusinessPRO-Server bietet UTAX jetzt einen aQrate Business-Server, der alle wichtigen Basisfunktionen zu niedrigeren Kosten bereitstellt. Diese Lösung ist für Kunden interessant, die sicher Drucken und sich einen Kostenüberblick verschaffen wollen, aber auf Scan-Management, erweitertes Berichtswesen sowie eine Guthaben- und Kontingentverwaltung verzichten können. „Mit dem neuen Lizenzmodell“, so Thorsten Witt weiter, „sind wir nun in der Lage auch kleinere Unternehmen mit nur einem System an die Management-Software aQrate heranzuführen.“

Im Sommer 2011 eingeführt, hat sich Accounting4work aQrate als komfortable Lösung für das Druck-, Scan- und Kopiemanagement am Markt etabliert. Die Software kombiniert die Services Datensicherheit und Druckkostenoptimierung. Beides sind Anforderungen, die sich Unternehmen heute verstärkt wünschen. Die Funktion Follow-Me-Print steht dabei für sicheres Drucken, denn sie beinhaltet verschiedene Authentifizierungsmöglichkeiten über PIN oder Kartenleser an den angeschlossenen Systemen. Die Druckkostenanalyse erfolgt über  Embedded Terminals, auf denen individuell konfigurierte Benutzermenüs die Verwaltung von Druckaufträgen möglich machen. Von hier aus können Druckaufträge zentral bearbeitet sowie Druck- und Kopierkosten pro Projekt abgerufen und weiterberechnet werden. Die Benutzeradministration mit Angaben zu Verbrauch und Kosten ist auch über den Internet-Browser und einen Web-Client steuerbar. Gerade für Unternehmen mit zentralen Druckstellplätzen erleichtern diese Möglichkeiten die Budgetkontrolle.

Das neue Lizenzmodell für Accounting4work aQrate ist ab sofort verfügbar. Die ersten 12 Monate Softwarepflege und Support für Server- und Embedded Terminal-Lizenzen sind künftig bereits im Kaufpreis der Lizenz enthalten. Zusätzliche Anpassungen sind die Einführung eines „Cloud“-Lizenzmodells sowie neue Möglichkeiten zur Einbindung von Ausgabesystemen, die nicht über eine HyPAS-Schnittstelle verfügen.

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags