Globaler Webauftritt mit FirstSpirit CMS

The Nuance Group, einer der größten Reise-Einzelhändler weltweit, setzt auf das Content-Management-System FirstSpirit. Der Travel Retailer wird das CMS als Content-Integration-Plattform für den Relaunch seiner Corporate- und Duty-free-Webseiten nutzen. Das Unternehmen baut damit auf ein technisches Fundament, mit dem es die stetig steigenden Anforderungen seiner Zielgruppen im Netz bedienen und auch künftige Entwicklungen effizient einbinden will. Nuance profitiert durch den Einsatz von FirstSpirit von einem nutzerfreundlicheren Management seiner Webprojekte und der Möglichkeit, neue Website-Features künftig schnell umsetzen und international ausrollen zu können.

Effizientes Content Management und Web Development

Das CMS FirstSpirit löst bei Nuance ein System ab, das den künftigen Anforderungen des Unternehmens nicht mehr gewachsen ist. Hauptkriterien für die Auswahl des neuen CMS waren die hohe Nutzerfreundlichkeit und Flexibilität bei der Entwicklung, Administration und Pflege der Online-Services des Unternehmens auf einer einheitlichen Plattform. Im Vordergrund stehen dabei effiziente Redaktionsprozesse für die Administratoren und die Redakteure in Marketing, Kommunikation und HR, um attraktive Inhalte und Interaktionsmöglichkeiten für die Web-Nutzer schnell bereitstellen zu können und so die Online-Bindung zu steigern. Die intuitive Bedienbarkeit des Systems ermöglicht außerdem die einfache Einbindung weiterer Mitarbeiter aus anderen Abteilungen in den Redaktionsprozess ohne großen Schulungsaufwand. Durch die Trennung von Inhalt, Struktur und Layout wird FirstSpirit für zusätzliche Effizienzgewinne sorgen. So lassen sich einmal erstellte – auch mehrsprachige – Inhalte in unterschiedlichen Projekten, Layouts und Ausgabekanälen wiederverwenden, aber auch innerhalb des zentralen Corporate Designs an lokale Gegebenheiten anpassen. Die optimale Unterstützung des CMS bei der Organisation von Workflows für die Content-Erstellung, Qualitätssicherung und Veröffentlichung tragen dabei zusätzlich zu Zeiteinsparungen bei.

Investition in die Zukunft

„Wir wollen unseren Kunden, Partnern, Lieferanten und anderen Beteiligten heute und auch in Zukunft ein modernes und attraktives Angebot im Web machen, das unseren Website-Besuchern einen Mehrwert bietet und das sie deshalb gerne nutzen. Dabei steigen die Anforderungen stetig“, sagt Andrea Belardini, CEO Europe, The Nuance Group. „Mit unserer neuen FirstSpirit-Lösung können wir schnell und flexibel auf neue Trends reagieren, Innovationen auf den Markt bringen und gleichzeitig unseren zeitlichen Aufwand und nötige Investitionen managen.“

Neben umfangreichen Out-of-the-Box-Funktionalitäten für den globalen Einsatz überzeugten Nuance die Offenheit und Flexibilität des Systems: Dank der offenen Architektur kann das System flexibel erweitert und angepasst werden, beispielsweise um Drittanbieterlösungen für Media Asset Management, Customer Relationship Management, Recommendation Engines oder um Cloud-Services für Webanalyse und SEO, Social Media, Kampagnen-Management oder nahezu beliebige weitere Best-of-Breed-Anwendungen. Als Content-Integration-Plattform bündelt das CMS alle Anwendungen und Inhalte auf einer einheitlichen Redaktionsplattform, die sich einfach an neue Anforderungen anpassen kann und die Sicherheit einmal getätigter Investitionen garantiert.

Weitere Informationen über e-Spirit und FirstSpirit gibt es im Internet unter www.e-Spirit.com.

 

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags